Category Archives: Frankreich

Auf den Strassen Frankreichs am 14. und 16. April

Ein neuer Aktionstag der Schüler_innen und Student_innen in Frankreicham 14. April. Bereits im Verlauf der Woche kam es zu neuen Blockaden an den Schulen und spontanen, wilden Demos (manif sauvage), nicht nur in Paris.

So gab es am Montag-und Dienstagabend jeweils spontane Demos vom Platz der Republik aus, am Dienstag zogen um die 500 Schüler_innen am Mittag kreuz und durch Paris, 300 Student_innen versuchten in Solidarität mit den Kämpfen der Eisenbahnern einen für den Nahverkehr von Paris wichtigen Bahnhof zu blockieren. Continue reading Auf den Strassen Frankreichs am 14. und 16. April

Aktionstag am 9. April

Beginnen wir in Paris. Am späten, sehr späten Abend, nach zahllosen Gesprächen und Debatten bei der zehnten Nuit Debout auf dem Platz der Republik, entschied man sich, Herrn Manuel Valls in seiner Wohnung aufzusuchen, um mit ihm einen Aperitif zu trinken. Angesichts der Vorstellung, dass sich auf einmal viertausend nicht geladenen Gäste in der Wohnung des Herrn Premierminister drängeln könnten, entschied sich die polizeiliche Einsatzleitung einzuschreiten.

Die Wohnung des Premierministers ist ohne Zweifel grosszügig geschnitten, aber viertausend Gäste, nein, pardon, das gehe nun aber doch wirklich nicht. Continue reading Aktionstag am 9. April

Die Revolte ist angekommen

Von den europäischen Mainstream Medien zu Gunsten einer unerträglichen Hetze gegen Flüchtlinge verschwiegen, ist als Vorbote des kommenden Aufstands, die Revolte der Jugendlichen in Frankreich angekommen. Der antiautoritäre Raum verhält sich dazu wie immer abwartend, so das hier nur eine Zusammenfassung der letzten Tage möglich ist.

Aktionstag 31. März
Der 31. März sah Hunderttausende in Frankreich auf den Strassen, die Gewerkschaften sprechen von 1,2 Millionen, die Behörden von 400 000, real dürften es also weit über eine halbe Million gewesen sein. Continue reading Die Revolte ist angekommen

Heißer März in Frankreich

Tja Johhny, dieser Blog klaut sich wie ein Rabe die Texte zusammen und unterschlägt dabei die Quellen. Wer in dieser Region unterwegs ist, kann sich über folgenden Twitter informieren. Die Berichte sind von Linksunten übernommen:

Der Aktionstag am 9. März gegen die „Reform des Arbeitsmarktes“ sah in ganz Frankreich mehrere hunderttausend Menschen auf den Strassen. Auch wenn es in Paris nicht die 100.000 gewesen waren, die die postkommunistische CGT gezählt haben will, war es dennoch eine beeindruckende Masse, die in der französischen Hauptstadt demonstriert hat.

Im Gegensatz zu den (lauen) gewerkschaftlichen Mobilisierungen der letzten Jahre ging die ursprüngliche Initiative gegen die weiteren Verschlechterungen für die abhängig Beschäftigten diesmal von den Unis und vor allem von den Schüler_innen aus. Gerade letztere sind jene in den letzten Jahre gewesen, die überhaupt noch für überraschende und radikale Aktionen jenseits des überschaubaren subversiven Mileus gesorgt haben. Continue reading Heißer März in Frankreich

Gedenken und Rituale – für die Entwicklung der Gewalt

Solange es Widerstand gibt, sterben AktivistInnen und Unbeteiligte auf den Straßen und in den Zellen der kapitalistischen Ordnung. Die Reaktionen auf diesen Krieg, der uns auch in den europäischen Metropolen und manchmal noch auf dem Land aufgezwungen wird, sind regional bedingt sehr unterschiedlich. Der Tod von Rémi Fraisse hat in Frankreich zu wilden Protesten geführt, einiges ist hier zusammengefasst.

Der Grund warum wir uns damit genauer befassen wollen, Continue reading Gedenken und Rituale – für die Entwicklung der Gewalt

Rémi Fraisse – „Bullen, Schweine, Mörder“

Die Demo am Samstag, 01.11., in Nantes ging schnell nach Beginn in direkte Auseinandersetzungen mit den Bullen über. Zuvor waren über 1000 Menschen unter Parolen wie “Bullen, Schweine, Mörder”, ”Die Bullen verstümmeln, die Bullen morden” (was sich auf die Menschen bezieht, die z.B. ihr Augenlicht durch Gummigeschosse verloren haben) durch die Innenstadt gezogen. Continue reading Rémi Fraisse – „Bullen, Schweine, Mörder“

Zum Tod von Rémi Fraisse

Der Tod von Remi Fraisse hat in Frankreich zu zahlreichen Demos, Protesten und Gedenk- Kundgebungen geführt, bei denen es teilweise zu Zusammenstössen mit den Bullen sowie Sachbeschädigungen an Banken, etc. kam. Auch heute abend wird es z.B. in Rennes eine weitere Demo geben. Für kommenden Samstag, 01.November, 14:00 Uhr wird derzeit eine grössere Demo in Nantes vorbereitet. Continue reading Zum Tod von Rémi Fraisse

ZAD: Brief eines Untergetauchten

der folgende Text ist von zad.nadir.org übernommen:

Anlässlich einer Versammlung der Komitees in Nantes, die darauf abzielt, der Repression gemeinsam die Stirn zu bieten, erlaube ich mir, euch meine jüngsten Erfahrungen in Erinnerung zu rufen. So partiell sie auch sein mögen, von ihnen ausgehend spreche ich zu euch. Es geht um eine Geschichte, die man teilen sollte, innerhalb der Bewegung und darüber hinaus. Continue reading ZAD: Brief eines Untergetauchten