Warum dieser Hass?

Zehn Jahre nach dem 1. Mai 87 kam dieses Agitprop-Video aus dem Antifa Spektrum. Jetzt, sieben Monate vor dem 30. Jahrestag des Kreuzberger Aufstands, wurde eine Kopie in schlechter Qualität erneut hochgeladen.

Alles nur Riot Porn schimpfen die, die noch nie den befreienden Moment und die Ästhetik einer ausufernden Straßenschlacht erlebt haben. Aber wie kann es weitergehen mit dem inzwischen zum poserhaften Ritual reformistischer Gruppen und besoffener Touris verkommenen Tag?
In der Hoffnung zeitgemäße Mobilisierungen für den 1. Mai 2017 hier verbreiten zu können…

Gefahrengebiete auch in Schweden?

Die schwedischen Medien überschlugen sich in den letzten Monaten mit Meldungen über Steine werfende und Brandstiftende Jugendliche. In Orten wie Norrköping, Borlänge, Örebro, Borås oder Malmö wurden seit März diesen Jahres verstärkt Autos und Container angezündet, die dann eintreffenden Bullen wurden mit Steinen beworfen, ihre Fahrzeuge demoliert. In den Medien, sozialen Netzwerken und im Parlament werden dafür migrantische Jugendliche verantwortlich gemacht. Die Aussagen von PolitikerInnen, Bullen und „besorgten Bürgern“ ähneln den Kampagnen in Berlin oder Hamburg zu diesen Erscheinungsformen ausbrechender Wut.

Spannend im Land der Elche, mit der Streife in den Steinhagel:

Am 17. August beschloss die Regierung ein Programm zur Bekämpfung der Autobrände: Continue reading Gefahrengebiete auch in Schweden?

Rebellion in Milwaukee

Wieder wurde ein Mensch in den USA von der Polizei ermordet, in Milwaukee waren die Reaktionen darauf etwas heftiger als üblich. Am 13. August wurde der 23 jährige Sylville K. Smith von einem Bullen erschossen nachdem er Aufforderungen zum Stehenbleiben nicht nachkam. Bereits 2014 hatte es Spannungen nach der Ermordung von Dontre Hamilton durch einen Bullen in dieser Stadt gegeben. Die Milwaukee Police ist berüchtigt seit dem 2010 und 2011 Gefangene in ihrem Gewahrsam ums Leben kamen, u.a. Derek Williams.

Der Ermordete ist ein Schwarzer – sein Mörder diesmal auch. Was eigentlich keine Rolle spielen sollte, ist nun das beherrschende Thema in den USA zu diesem Fall. Continue reading Rebellion in Milwaukee

Am 15. September 2016 – Auf nach Paris!

Rund 2 Monate sind seit der letzten offensiven Demonstration vergangen. Diese bildete den Höhepunkt einer sozialen Bewegung, die im März ihren Anfang nahm. Ausgelöst durch eine umstrittene Arbeitsrechtreform, löste sich die Bewegung schnell von reformistischen Tendenzen und ließ sich in ihrer Aktionsformen weder von politischen noch gewerkschaftlichen Autoritäten einschränken.

Während etwa 4 Monaten fanden sich wöchentlich Student_innen, Schüler_innen, Arbeiter_innen, Arbeitslose, Gewerkschaftler_innen, Anarchist_innen und Antiautoritäre Seite an Seite, geeint durch eine gemeinsame Wut auf- und Ablehnung gegenüber der staatlich organisierten Fremdbestimmung des sozialen Lebens. Continue reading Am 15. September 2016 – Auf nach Paris!