Tag Archives: EZB

Drei regelverletzende Interventionen im Sommer 2015

Verschiedene Spektren, zwischen denen es wenig Überschneidungen gibt, brachen in den letzten Wochen den tristen Alltag politischer Ohnmacht auf, mit unterschiedlichem Erfolg.

Am 21. Juni stürmten tausende DemonstrantInnen die Wiese vor dem Reichstag, um Gräber für die auch von der deutschen Regierung ermordeten Flüchtlinge auszuheben. Der angemeldete Protest- „Marsch der Entschlossenen“ vom Zentrum für politische Schönheit, der kurzerhand Zäune einriss und sich die Menschenmenge über den Rasen hermachte, überraschte die Bullen.

Continue reading Drei regelverletzende Interventionen im Sommer 2015

EZB-Eröffnung – eine Auswertung

übernommen von linksunten:

1. „Autonome Schuld an Krawallen “ – Der frühe Morgen

Ein Aufruhr, eine Revolte entwickelt sich, spitzt sich zu, um dann eines Tages, zu explodieren.

Ein Krawall dagegen entsteht nicht spontan, vielmehr wird sich dazu verabredet… Im Vorfeld der EZB-Eröffnung gab es eine der größten militanten Mobilisierungs-Kampagnen der letzten Jahre (seit G8-2007). Continue reading EZB-Eröffnung – eine Auswertung

Der Krawall in Frankfurt war notwendig

Die Maschine ist schockiert – selbst 24/7 Gewalt verbreitend – wurde sie am 18. März in Frankfurt angegriffen. Schnell werden die bekannten Marionetten ins Spiel gebracht: die Presse, die Politiker und die Distanzierer. Diese sprechen von einem Aktionskonsens der gebrochen worden wäre, ganz so als ob Blockupy den Protest gegen die EZB besitzen würde. Continue reading Der Krawall in Frankfurt war notwendig

18.3.: Vielfalt ist unsere Stärke – warum sich Blockupy nicht von militanteren Aktionen distanzieren sollte

übernommen von linksunten:

Vorangestellt, „Der Revoluzzer“, von Erich Mühsam


War einmal ein Revoluzzer,
Im Zivilstand Lampenputzer;
Ging im Revoluzzerschritt
Mit den Revoluzzern mit.

Und er schrie: ‚Ich revolüzze!‘
Und die Revoluzzermütze
Schob er auf das linke Ohr,
Kam sich höchst gefährlich vor.

Continue reading 18.3.: Vielfalt ist unsere Stärke – warum sich Blockupy nicht von militanteren Aktionen distanzieren sollte

Bilder vom globalen Widerstand

Gegen Bonzen, Neonazi-Schergen und Mos Maiorum.

Eine entschlossene Demonstration hat am Samstag,18.Oktober, in Bologna gleiche mehrfach politisch Stellung genommen. Die Demonstration startete am frühen Nachmittag. Zunächst zog sie zum Hauptbahnhof. Im Vordergrund standen dabei kommunikative Aktionen gegen die laufende europaweite polizeiliche Operation Mos Maiorum. dabei wurden die europaweite Migrantenjagd angeprangert und das Recht aufgenommen zu werden sowie die Freiheit zu bleiben, sich zu bewegen und über die eigene Zukunft zu entscheiden eingefordert. Continue reading Bilder vom globalen Widerstand