Zusammenfassung der Solidaritätsaktionen für #ohlauer

Übernommen von linksunten:

Seit Dienstag dem 24.06.2014 griffen die Bullen auf Veranlassung von Bezirk und Senat die besetzte Schule in der Ohlauer Straße in Berlin-Kreuzberg an. Auf vielfältigen Ebenen wurde Widerstand geleistet: von den Geflüchteten in der Schule; von den Unterstützer_innen, die Lebensmittel in die Schule gebracht haben; von Hunderten an den Barrikaden rund um die Polizeiabsperrungen, sowie zwei großen Demonstrationen mit zwischen 3000 und 6000 Teilnehmer_innen.

Wir möchten an dieser Stelle die Angriffe, Besetzungen und Spontandemonstrationen als Reaktion auf den Polizeiangriff dokumentieren.

Dank gilt allen Gruppen und Einzelpersonen die sich an Protesten beteiligt- und Aktionen voran getrieben haben. Viel Kraft allen von Repression betroffenen Refugees und Aktivist_innen.

Chronologie bundesweit und international

 

04.07.2014 Freiburg:
Eine Handvoll Leute besuchte heute die Geschäftsstelle der Freiburger Grünen in Freiburg-Haslach um diese auf die Politik ihrer Parteikolleg*innen in Berlin anzusprechen. Verlief der erste Kontakt noch etwas rüde (den Aktivist*innen wurde der Zutritt versperrt & Stadtrat Eckart Friebis wurde kurz handgreiflich), erklärten sich die beiden Stadträte Timothy Simms und Birgit Woelki für ein Gespräch bereit.
Quelle: https://linksunten.indymedia.org/de/node/118022

04.07.2014 Darmstadt:
Spontane Soli-Aktion in Darmstadt für die Refugees in Berlin.
150 entschlossene Menschen solidarisieren sich lautstark am Donnerstag um 18 Uhr in Darmstadt.
Quelle: https://linksunten.indymedia.org/de/node/117989

03.07.2014 Bremen:
Donnerstagabend um 21:00 Uhr haben sich gut 80 Menschen am Bremer Ziegenmarkt zusammengefunden, um ihrer Solidarität mit den Geflüchteten und Unterstützer_innen in der Gerhart-Hauptmann-Schule (Berlin-Kreuzberg) Ausdruck zu verleihen.
Quelle: https://linksunten.indymedia.org/de/node/118071

03.07.2014 Marburg:
Am 25.06.2014 versammelten sich rund 50 Menschen auf dem Elisabeth-Blochmann-Platz zu einer spontanen Kundgebung um ihre Solidarität mit den Geflüchteten in der Ohlauerstraße in Berlin zum Ausdruck zu bringen und zogen anschließend in einer spontanen Demonstration vor die Geschäftsstelle der Grünen in Marburg um diese an ihre politische Verantwortung für die dramatischen Vorgänge in Berlin zu erinnern.
Quelle: https://linksunten.indymedia.org/de/node/117951

03.07.2014 Göttingen:
In Solidarität mit den geflüchteten Menschen in der Ohlauer Straße besetzten heute Morgen fast 20 Menschen das Fraktionsbüro der Grünen im Göttinger Stadtrat. Die Besetser*innen forderten die grüne Fraktion auf, sich klar gegen Monika Herrmann und Hans Panhoff zu Positionieren und sich für die Forderungen der geflüchteten Menschen einzusetzen. In einer per FAX versendeten Pressemitteilung wurde auch die menschenverachtende Flüchtlingspolitik von BRD und EU kritisiert.
Quelle: https://linksunten.indymedia.org/de/node/117971

03.07.2014 Bern:
Heute Abend versammelten sich um die 50 Akivist_innen bei der Heiliggeistkirche in Bern. Sie solidarisierten sich mit den Migrant_innen in Kreuzberg, Calais und überall. Die Demonstration zog lautstark durch die Innenstadt um auf die unmenschlichen Situationen auf der ganzen Welt aufmerksam zu machen.
Quelle: https://linksunten.indymedia.org/de/node/117956

02.07.2014 München:
Heute versammelten sich am Sendlinger Tor in München etwa 60 Personen, um gegen die Räumungsversuche der von Geflüchteten bewohnten Gerhart-Hauptmann-Schule in Berlin-Kreuzberg zu demonstrieren. Dabei wurde die Parteizentrale der Grünen in München von Demonstrierenden besetzt.
Quelle: https://linksunten.indymedia.org/de/node/117906

02.07.2014 Hamburg:
Die Bullen waren massiv präsent (alleine vor der Lerchenwache eine EHu), eine Demo mit um die 200 Leuten löste sich angesichts der Übermacht schnell auf, Kleingruppen zogen noch ein bißchen durch die Gegend, es gab einen kleinen Kessel, 19 Leute wurden mit einem Bus der Hamburger Verkehrsbetriebe in die Gesa verbracht. Vereinzelte Angriffe auf die Bullen, teilweise „Barrikadenbau“ in der Schanze und auf St. Pauli.
Quelle: http://www.abendblatt.de/hamburg/article129691309/Randale-bei-Lampedusa-Protest-Grosse-Demo-am-Sonnabend.html

01.07.2014 Frankfurt am Main:
Am Abend des 01.Juli trafen sich um die 200 Leute mitten in der Innenstadt, ohne das die Bullen das mitbekommen haben. Geschlossen und mit zahlreichen Transparenten zogen sie durch die Einkaufsstrassen.

29.06.2014 Köln:

In der Nacht hat eine Autonome Gruppe die Parteizentrale der Grünen in der Kölner Innenstadt „mit Farbe dekoriert“.
Quelle: https://linksunten.indymedia.org/de/node/117697

28.06.2014 Leipzig:
Mehrere Vermummte warfen in der Nacht zu Freitag gegen 2.50 Uhr Steine und Gläser, in welchen sich Farbe befand, gegen das Technische Rathaus in der Prager Straße. Es handelt sich um einen Angriff auf die Ausländerbehörde. Angehörige des Sicherheitsdienstes im Technischen Rathaus sollen nach Angaben der Polizei während der Attacke im Gebäude gewesen sein. Die Polizei war zwar rasch vor Ort und dennoch zu spät dran. Nach einem ersten Überblick gingen 22 Scheiben zu Bruch. Die Höhe des entstandenen Schadens ist gegenwärtig noch unklar. Einschränkungen im Dienstbetrieb der Ausländerbehörde gäbe es nicht.
Quelle: https://linksunten.indymedia.org/de/node/117661

26.06.2014 Athen:

banner on Exarchia Square in Athens
Quelle: https://linksunten.indymedia.org/de/node/117690

25.06.2014 Brüssel:
Demonstranten besetzen deutsche Botschaft
Demonstranten sind in Brüssel in die deutsche Botschaft eingedrungen. Sie protestierten damit kurz vor Beginn des EU-Gipfels gegen die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung. Die Aktivisten kündigten weitere Aktionen an.
Quelle: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bruessel-demonstranten-besetzen-deutsche-botschaft-a-977379.html

Chronologie Berlin

05.07.2014 Angriff auf Luxusbau und drei Streifenwagen entglast
In der Nacht zu Sonntag sind in Mitte und Kreuzberg mehrere Bullen im Einsatz angegriffen und mit Steinen beworfen worden.
Quelle: http://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.144260.php

03.07.2014 Steinwürfe auf Streifenwagen
Quelle: http://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.142640.php

02.07.2014 Sponti zum Haus von Baustadtrat Hans Panhoff, Auto angezündet und Barrikaden gebaut
Am späten Abend wurde das Paul Linke Ufer in unmittelbarer Nähe der Bullen kurzzeitig mit Material dicht gemacht, später dann militante Aktionen in der Cuvrystrasse. Erst wurde ein Carsharing KfZ von car2go in Brand gesetzt (wird von Daimler und Europcar betreiben), später dann mehrere Barrikaden errichtet und angezündet. In ersten Meldungen wurden die Aktionen in der Cuvrystrasse mit „dem Wohnort von Baustadtrat Hans Panhoff“ in Verbindung gebracht, der gestern die Bullen zur Räumung der besetzten Schule aufgefordert hat.
Quelle: http://www.bz-berlin.de/berlin/friedrichshain-kreuzberg/randalierer-wueten-in-kreuzberg

01.07.2014 Angriff auf SPD Parteibüro in Friedrichshain und Grünen Büro in Treptow
Quelle: https://linksunten.indymedia.org/de/node/117841

28.06.2014 Sponti und Angriff auf Bullen im Friedrichshainer Südkiez
gestern Abend demonstrierten gegen halb 22:30 ca. 30 Personen durch den Friedrichshainer Südkiez. Eine eintreffende Streife wurde angegriffen und entglast. Zwei Personen wurden im Umfeld festgenommen.
Quelle: http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/fluechtlingsproteste-in-berlin-kreuzberger-bezirksversammlung-tagt/10120380.html

28.06.2014 Auto von Dussmann abgefackelt
Quelle: https://linksunten.indymedia.org/en/node/117654

26.06.2014 Militante Sponti in Neukölln
Rund 60 Menschen starten um 22 Uhr eine unangemeldete Demonstration am Reuterplatz. Es wurden Barrikaden errichtet, das Quartiersmanagement Reuterkiez entglast und die anrückenden Bullen angegriffen.
Quelle: https://linksunten.indymedia.org/de/node/117577

26.06.2014 Feuer am Amtsgericht
In der Nacht zum Freitag wird ein Feuer am Amtsgericht Kreuzberg gelegt.
Quelle: https://linksunten.indymedia.org/de/node/117575

25.06.2014 Luxusneubau entglast
Das Erdgeschoss eines Luxusneubaus in der Simplon Straße (Friedrichshain) wird in der Nacht zum Mittwoch entglast.
Quelle: https://linksunten.indymedia.org/de/node/117460

25.06.2014 Parteibüro der Grünen verziert
An ein Parteibüro der Grünen im Prenzlauer Berg werde in der Nacht zum 25. Juni Parolen gesprüht.
Quelle: http://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article129482417/Unbekannte-beschmieren-Parteibuero.html

25.06.2014 Büro der Bürgermeisterin von Kreuzberg-Friedrichshain besetzt
Quelle: https://linksunten.indymedia.org/de/node/117461

24.06.2014 Barrikaden und Angriff auf Gebäude
Laut Pressemitteilung der Bullen errichten gegen 21.15 mehrere Leute Barrikaden in der Liegnitzer Straße (Kreuzberg) und werfen Steine auf ein angrenzendes Gebäude.
Quelle: http://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.127254.php